Ein Platz für Kinder
Spendenaktion für den Aufbau einer Tagesstätte
für AIDS-Waisen in Kenia

Künstler gestalten und spenden Stühle

Versteigerung

zugunsten von AIDS-Waisen in Kenia
Außergewöhnliche Stühle als
Sitzmöbel, Wohn- oder Gartenobjekte

Bild

Wegen der großen Nachfrage verlängert bis zum 04.11.2007

Die Versteigerung von knapp 100 künstlerisch gestalteten Stühlen am 28. Oktober 2007 im bis auf die letzen Stehplätze besetzten METRO-Kino erbrachte insgesamt 20.245 € für den Aufbau einer Tagesstätte für AIDS-Waisen in Shikoti/Kenia, die von BINGO-Lotto auf 50.000€ aufgestockt werden.

Nach einigen einführenden Worten zum wohltätigen Zweck der Versteigerung führte Moderator Markus Pingel durch die Auktion, bei der Auktionatorin Christiane Gräfin zu Rantzau vom Auktionshaus Chrstie's gutgelaunt und schlagfertig die Objekte an den Mann bzw. die Frau zu bringen wusste. Einen ausführlicheren Bericht und den Zeitungsartikel vom 29. Oktober finden Sie auf den Seiten der Holtenauer Straße

Die Stühle der Künstler – verlängert bis zum 4. November

Augrund der großen Nachfrage (und weil uns einige Stühle erst nach der Auktion erreichten) können Sie noch bis zum 4. November 2007, 24.00 Uhr, per Mail auf die Stühle bieten. Klicken Sie dazu einfach auf die Vorschaubilder, um den vollständigen Stuhl zu sehen — und mit etwas Glück haben Sie haben am nächsten Sonntag ersteigert! Viel Glück!

Alle bisher versteigerten Stühle

Hier sehen Sie alle Stühle, die am 28. Oktober versteigert wurden – Während der Auktion kamen so über 20.000 € zusammen, die von BINGO-Lotto auf 50.000 € aufgestockt werden. Wir freuen uns über diesen stattlichen Betrag zugunsten von AIDS-Waisen und danken sehr herzlich allen Bieterinnen und Bietern!

Zum Projekt

Kakamega, ca. 420 km von Nairobi entfernt, ist eine kleine Stadt in Kenia in der Nähe des Viktoria-Sees. Shikoti liegt davon gut 2 km entfernt. Das Einkommen der Armen liegt hier bei unter einem Dollar pro Tag, HIV/AIDS, Malaria und Unterernährung sind weit verbreitet. In der Umgebung von Shikoti gibt es 4.000 arbeitslose Erwachsene und Jugendliche sowie Kinder, die von HIV/AIDS betroffen sind, entweder sind sie selbst infiziert oder aber ihre nächsten Angehörigen. Täglich steigt die Zahl der AIDS-Waisen.

Um die wirtschaftliche und gesundheitliche Situation in der Gegend zu verbessern, hat Dr. Philip Owino den Verein "Kakamega Day-Care and Educational Training Centre" gegründet. Sein Ziel ist, ein Sozialzentrum für die Shikoti- Community zu bauen, damit sie ihre sozial-ökonomischen und gesundheitlichen Probleme selbst angehen und nachhaltig lösen kann. Mit Hilfe des Zentrums sollen besonders Frauen, Jugendliche und ältere Waisenkinder die Möglichkeit erhalten, durch Anleitung und Training einkommenserzeugende und selbstversorgende Aktivitäten zu starten. Die zu schaffende Einrichtung soll aber auch direkt dazu beitragen, die Lebenssituation der Aids-Waisen zu verbessern.

Dr. Philip Owino ist promovierter Biologe und Dozent für Nahrungsproduktion und Armutsbekämpfung an der Kenyatta Universität in Nairobi. Er ist ein internationaler Experte für Landbau. Seit dem Jahr 2000 ist er zudem Direktor der AIDS CONTROL UNIT der Kenyatta Universität. Dr. Owino hat einen Teil seiner Studienzeit in Bonn verbracht und war im Sommer 2005 drei Monate Gastdozent an der Fachhochschule Kiel.

Ansprechpartner

für die SPENDENAKTION:
Inke Lorenzen
c/o Goldschmiedepunkt
Holtenauer Str. 59 a - 24105 Kiel
Tel.: 0431/ 565947 (Laden)
Fax: 0431/ 561473
E-Mail: goldpunkt@freenet.de

für die TAGESSTäTTE:
Britta Thege
Inst. f. Frauenforschung
und Gender-Studien der FH Kiel
Sokratesplatz 2 - 24149 Kiel
Tel.: 0431/2101783
Fax: 0431/2101799
E-Mail: britta.thege@fh-kiel.de
SPENDENKONTO - ein Platz für Kinder -
Deutsche Bank Blz.: 210 700 24
Konto: 0108340

Danksagungen

Dank an alle, die unentgeltlich zu dieser Aktion beitragen:

Veranstalter

Eine Aktion der Holtenauer Straße in Zusammenarbeit mit dem
Institut für Frauenforschung und Genderstudien der FH Kiel